Home

Aktuelle Termine

Ausschreibung Freitagskultur ´18

Galerie

Online kaufen

ArtNight in Dresden

Vita

Blog

Kurse im Atelier

Kunst Mieten

“Farbe ins Leben bringen”

Presse

Gästebuch

Impressum/Kontakt

Partnerseiten

 

Atelier R. Schwarz - Kunstmaler Ricardo Schwarz

Abstrakte Malerei, Ausstellungen und Kurse

Mail: atelierrschwarz@gmx.de / Mobil: 015787140199 Atelier: Leisniger Str. 24, 01127 Dresden

Neue Atelier-Öffnungszeiten: Montag und Donnerstag 12 bis 17 Uhr

Dienstag, 25.02.2014                                                     Wertschätzung....

Der Ein oder Andere kann das Wort bestimmt nicht mehr hören. Trotzdem muss ich jetzt nun doch wieder einma ein Paar Worte darüber verlieren – was wir besonders im Bereich Kunst für krasse Probleme mit Wertschätzung haben.

Als Künstler gibt es ja immer diese Situation, das man Bilder zu Ausstellungszwecken in irgendwelche Firmen hängt. Schön, wieder etwas das man in die Vita schreiben kann, aber was genau nützt mir das? Es ist für den Anfang ganz schön, ja, aber ich hänge dort meine Arbeit hin, meine Zeit... usw., ohne das auch nur Jemand auf die Idee kommt das als Dienstleistung zu verstehen. Dann sprechen wir über Ankäufe.... nicht möglich... davon das diese Firmen meine Werke versichern sollen, brauch ich gar nicht anfangen, das ist nämlich auch nicht gewollt.

Nun müssen wir ja alle sehen wie wir unser Leben bestreiten, als Künstler genau so, wie Jeder andere auch. Ich habe mir nun lange den Kopf zerbrochen wie ich diese Diskrepanz löse, ohne das diese zum Teil kleinen Firmen Pleite gehen. Der Künstlerbund hat 2012 eine ganz schlaue Richtline zu Ausstellungshonoraren herausgegeben – welche in der Realität jenseits von Gut und Böse für die Aussteller ist. Nach dieser konnte ich mich nicht richten. Also habe ich hin und her überlegt und nachdem ich das ganze mit einigen Freunden und Kollegen besprochen hatte dann für mich entschieden eine mehr oder minder symbolische Pauschale festzulegen, welche eine Firma die sich ja im Endeffeckt Ihre Räume bisher für lau von mir verschönern lies, je Quartal zahlen sollte, um einen Ausgleich zwischen dieser ja Greifbaren Dienstleistung und den Werten zu schaffen die ich denen da an die Wand hänge. Zumal es ja meist so ist das diese Bilder über längere Zeit dort hängen und nichts weiter für mich passiert. Normalerweise müssten Sie Bilder kaufen oder sich nen Raumausstatter suchen – der kostet in jedem Falle mehr als dieses Ausstellungshonorar von 30,00 € im Quartal (unabhängig der Bildermenge). Aber kaumschicke ich diese Mitteilung an meine Aussteller raus - „Dann sehen wir leider von der weiteren Zusammenarbeit ab.“ - „Wir sind (nach 4 Jahren / eine große Firma) Existensgründer, gern würden wir Ihr „Künstlerleben“ zusätzlich honorieren – aber Geld dafür zahlen können wir nicht“. Das ist wirklich traurig, na klar ich hatte damit gerechnet das auch solche Reaktioen kommen können. Aber mit solchen Formulierungen dann auch wieder nicht. Ich bekomme immerhin von denen auch keine Dienstleistung geschenkt, damit ich immer mal wieder über Sie rede und dann Vielleicht Jemand bei Ihnen kauft....

Vielleicht musste ich mir jetzt einfach nur Luft machen, aber es zeigtja wiedermal, ein generelles Problem, was mir vor Augen führt das ebenauch nach langer Zusammenarbeit der ein oder Andere denkt ich mach das alles nur zum Spaß.

 

(c) Ricardo Schwarz, Leisniger Str. 24, 01127 Dresden, AtelierRSchwarz@gmx.de Tel.: 0351 - 65330471 Mobil: 015787140199