Home

Aktuelle Termine

Sommermalwochenenden

Galerie

Online kaufen

Vita

Blog

Kurse im Atelier

Kunst Mieten

“Farbe ins Leben bringen”

Presse

Gästebuch

Impressum/Kontakt

Partnerseiten

 

Atelier R. Schwarz - Kunstmaler Ricardo Schwarz

abstrakte Malerei, Ausstellungen und Kurse

Mail: atelierrschwarz@gmx.de / Mobil: 015787140199 Atelier: Leisniger Str. 24, 01127 Dresden

Montag 25.04.2016                         Jurys...

Geht es um Qualitätssicherung oder falschen Ehrgeiz? Oder geht es um die Angst vor Veränderung, den Verlust des Status Quo?

Die einen sind für Jurys, die Anderen dagegen. Wie sehen denn diese Beiden Seiten aus? Ich kann mich ehrlich gesagt auch nicht so richtig dafür begeistern, obwohl ich an der Ein oder Anderen Stelle durchaus sehe, das so eine Jury Ihren Sinn hat. Aber in der Kunstszene, so macht es auf mich den Eindruck, ist diese Idee etwas aus dem Ruder gelaufen. Wenn es sogar Jurys gibt, welche über die Aufnahme in Vereinen entscheiden, als müsse man Kunst von Kunst trennen, bzw. die Guten in s Töpfchen... die Schlechten, ja wohin mit den Schlechten, was sind überhaupt die „Schlechten“. Wenn Kunst im Normalfall weder so richtig Messbar ist, noch so richtig lehrbar... gibt es dann schlecht? Es mag handwerkliche Unterschiede, oder Unterschiede in der Intention für das Schaffen von Kunst geben, auch Unterschiede zwischen Kunst zum Therapiezweck und Kunst zum Selbstzweck des Schaffens UND später vielleicht auch des „davon Lebens“. Aber ist diese dann schlechter als eine andere?

Das man bei Ausstellungen mit zu mit begrenztem Platz eventuell aussortieren muss, das sehe ich ja noch ein, immerhin muss so eine Ausstellung dann auch noch eine runde Sache sein und ein gutes Gesamtbild ergeben. Aber ist das dann bei Messen auch unbedingt nötig – geht es bei einer  Messe nicht um Vielfalt und Unterschiede? Oder muss eine Warenmesse heute, wie eine Ausstellung durchkonzeptioniert und glattgelutscht sein? Früher galt da noch wer zuerst kommt...

Und wo führt das hin? Selbst bei Kreativmessen, wo ja nun jede zuhause gemobbte  Hausfrau ausstellen kann, werden Jurys eingeführt die, „die Qualität“ sichern sollen..., und dann werden plötzlich professionelle Kunsthandwerker, welche am Markt platziert sind, aus Qualitätusgründen ausgesondert. Erkennt Ihr es? Am Ende gelangen wir so wieder zu einer kleinen Gleichschaltung, und das im kreativen Bereich, wo es doch einmal „Gut“ war, anders zu sein.

Damit, Euch einen guten Start in die neue Woche, bleibt dran, ich sammel schon fleißig Themen.

 

(c) Ricardo Schwarz, Leisniger Str. 24, 01127 Dresden, AtelierRSchwarz@gmx.de Tel.: 0351 - 65330471 Mobil: 015787140199